© 2019 by Andreoli AG

Farbenwahl

nach Farbsystem oder Mustervorlage

RAL Classic, Design, Effect
RAL-Farben gibt es seit 1927. Damals haben sich die Hersteller von Farben und Lacken auf eine begrenzte Anzahl Farben geeinigt. Der Grund lag in der damals stark eingeschränkten Verfügbarkeit an Rohstoffen, insbesondere den Pigmenten. Diese 40 Farben umfassende Farbsammlung wurde dem damaligen "Reichsausschuß für Lieferbedingungen", kurz RAL genannt, anvertraut. RAL ist seit dieser Zeit dafür verantwortlich, dass die mittlerweile 213 Farben umfassende Farbsammlung für die Farben herstellende Industrie bereit steht. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass die Farbtöne auch über Jahrzehnte unverändert dargestellt werden.
NCS / NCS-S
 

NCS "Natural Colour System" ist ein logisch aufgebautes Farbordnungs-System
das darauf beruht, wie der Mensch Farben sieht. Mit NCS können alle denkbaren Oberflächenfarben beschrieben und mit einer eindeutigen NCS-Bezeichnung versehen werden. Alle NCS-Produkte enthalten die 1950 NCS-Standardfarbtöne.

Pantone und Munsell 

 

PANTONE® MATCHING SYSTEM (PMS)

In der Grafik- und Druckindustrie ist das im Jahre 1963 in Amerika entwickelte PMS das am verbreitetste Farbsystem. Die Stärke des Pantone Systems ist die Bereitstellung von Sonderfarben, die im Vierfarbdruck nicht darstellbar sind.

Das MUNSELL Farbsystem aus den USA ermöglicht eine genaue Spezifikation der Farben für Industrie, Design, Architektur, Kunst, Produktentwicklung, Forschung und auch allen anderen Bereichen, die eine genaue Farbkommunikation erfordern. 

Eisenglimmer E-1 bis 21, DB, MCS, usw.
 

Eisenglimmerlacke und Eisenglimmerfarben haben eine schuppenförmige Struktur. Ihre Pigmente werden auch „Schuppenpanzerfarbe“ genannt. Die Farbe legt sich wie ein Schuppenpanzer über die zu schützende Fläche. Dort wo man sie einsetzt wird die Korrosion stark erschwert. Stahlbrücken, Strommasten und der Eiffelturm werden mit diesem Lack gegen Witterungseinflüsse geschützt.